* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     WG - Deutsch / Deutsch - WG
     Zitate

* Letztes Feedback






Alter!

 

 Da surf ich hier durch www weil mir langwelig ist,weil keiner von den pennern hier zeit hat und was seh ich?Neu einträge,hab ich natürlich eifrig gelesen und hab mit den einstellungen hier gekämpft und geb meinen senf dazu.Ich mag mich auch mal bedanken und zwar dafür,das es euch gibt,den schmerzlichen auszug hab ich mitlerweile auch verkraftet und r.c. und ich betätigen uns jetzt sogar im tisch-tennis spielen,I.E ist immernoch die waschfee und gelegentlich geh ich sie auch besuchen.Neulich waren wa alle feiern und ich muss ja mal sagen leute,das war wirklich sehr erfrischend,das musste einfach mal sein und demnächst erobern wir dann mal nen see oder so ja?Denn im moment ist ja tropenklima hier,ich gewöhn mich so langsam dran um dann wieder zu schimpfen,wenn es regnet ich kenn ja mein glück...meine chill ecke is im moment total verwaist,weil da keiner mehr chillt,ich hätte mal wieder lust auf nen singstar abend oder besuch aus hamburg,na wie wärs?

 

So und da mir absolut nix intellentes so recht einfällt beende ich das ganze ma wieder und grüsse auch n.,ich hoffe die bude is wieder sattelfest

 

[M.V]

[M.V] am 15.7.10 21:16


jetzt komm ich!!

hallo erstmal,...

nachdem hier R.C. seit langem mal wieder den anfang gemacht hat und das ende beendet hat möchte ich natürlich in nichts nach stehen und das was einst so beliebt war, weiterführen. ein paar monate sind vergangen und wir alle haben uns, wie R.C. so schön sagte- etwas verändert.. "etwas" mit der nötigen konstanz und gleichbleibend steigernden energie ;-) .. die eine ist in ihrem "sich verändern" fast gesunken, die andere ist von den lebenden unter die lebenden gegangen und die nächste hat sich von ihren lethargischen träumereien in die realität begeben-ob gut oder schlecht das vermag ich nicht zu beurteilen-jedenfalls nicht hier.. :-) viel  geschwätz- iyes yes.. aber so bin ich halt und wer mich kennt dem is durchaus zuzutrauen das er oder sie genauestens einschätzen kann wie ich das genau meine!

 gerade sitz ich hier vor meinem pc, die hose offen, keine socken an den füssen und ein mütze aufm kopp... ich höre "like a lady" von den monrose und ja- ich fühle mich gut dabei obwohl ich mir ohne letzteres vorkomme wie ein absoluter anti vorkomme!... aber was solls.... wichtig ist ja nicht wie man sich vorkommt-wichtig ist nur wie man ist oder isst... denn du bist was du isst-oder so...

ansonsten komm ich jetzt mal zum wesentlichen teil dessen was ich eigntlich sagen wollte... ich danke dem leben und dem der es zu verantworten hat (vll auch einfach mal mir selber) das ich so wundervollen menschen begegnet bin, sie zu einem wichtigen teil gemacht habe bzw sie hab werden lassen- nicht jeder darf und so!  insbesondere meiner besten und wichtigsten schnatterbiene rabökel- die mich schon oft ertragen musste-immer dann wenn es vll grad nicht wirklich passend war. ich danke dir von herzen und ich kann nur bestätigen was du bereits treffend formuliert hast! mein herz tanzt! auch wenn du nicht immer hören willst was positives an dir zu sein scheint.. die besenreisser und druckstellen an deinem körper sind einfach mal zweitrangig und kratzen mich nicht die bohne!

aber auch überaus wichtig und das auf einer ganz anderen ebene ist mir mein "mäuslein".. hihi.. danke das du noch rechtzeitig erkannt hast was bzw wer ich bin und für dich sein kann! meine kleine N.K..... auch wenn du mich manchmal auf die palme bringst.. palmen sind so schlecht ja auch wieder nicht! danke das du dich so rührend um mich/ susi/strolch und tigger kümmerst... du bist beste!!!...*g*...

und fräulein lindisprindi hab ich schon so oft gedankt! dich kenn ich ja auch schon am längsten - höhen und tiefen haben wir überwunden und sitzen trotzdem immer wieder mit einem lachenden etwas nebeneinander... so solls sein! rinjehaun und wechjerannt...

 worte des dankes auf denen man sich auf keinen fall ausruhen sollte... wir haben alle unsere insel- die eine mehr die andere weniger, die eine so die andere so und jede von uns ist was sie ist und wird was sie will... von daher... das wort zum samstag ist gesprochen und mit dem amen beendet!

delight

[I.E.] am 12.6.10 20:38


Bakkushan - Alles War Aus Gold

Einen Button zu weit links in der Symbolleiste erwischt und hier gelandet..Tierisch amüsiert über den Weitblick, den [N.] und ich anscheinend schon bei der Eröffnung des Blogs hatten, man schaue auf den Titel des ersten Eintrages "Der Anfang vom Ende."

Nein, kein komplettes Ende, aber der Ende einer Ära, der Beginn eines Neuanfangs.

Die Konstellationen haben sich verändert, ich schreibe nicht mehr aus dem 4. OG Küche, sondern aus dem Bett im 1. OG Sfl. einer anderen Whg..Eigene Whg.

Die Katze, das Mistvieh, der liebe Schatz, das Tier, das einen an den Rande des Wahnsinns trieb und einem gleichzeitig soviel Liebe schenkte wird auch bald ausziehen. Mein ehemaliges Zimmer ist mittlerweile zur Chill-Out-Area von [M.V.] geworden.

Wir sind alle neue Wege gegangen, haben unsere Beziehungen zu Menschen überarbeitet, haben Fortschritte gemacht, die man innerhalb der letzten Monate vielleicht vermisst hat. Bewegung. Ja, ich glaube Bewegung ist momentan die passendste Beschreibung für unser aller Leben.

 Kein Stillstand mehr. Und kein Schnee. Stattdessen wurden wir die letzten Monate von Regen und Kälte begleitet. Und die letzten Wochen von starkem Sonnenschein und Wärme.

Anstelle des Straßenlärms, werde ich mittlerweile wahlweise von Kindergeschrei, Vogelzwitschern oder aktuell mal wieder Baulärm aus dem Schlaf gerissen..

Meine ehemaligen Mitbewohner sind eigentlich nur 10 Min. Fußweg von mir entfernt und dennoch hat sich der Kontakt verändert. Ich glaube, er hat sich verbessert. Mit jedem auf seine ganz eigene Art und Weise. 

[M.V.] und ich haben unseren Bekanntenkreis gemeinsam erweitert ohne das wir anfangs wahrscheinlich damit rechneten, dass diese Erweiterung soviele zusätzlich positive Veränderungen mit sich bringen würde.

Das Wiedersehen mit [N.] und [I.E.] bringt immer wieder mein Herz zum Tanzen, auch wenn man sich viel viel seltener sieht als früher..

Meinen Müll bringe ich mittlerweile auch selbst hinunter, so wie es sich [M.V.] früher wahrscheinlich immer gewünscht hätte..Der Abwasch steht ausnahmsweise gerade mal wieder rum..Aber dem werde ich gleich entgegen wirken und danach geht es los zur Arbeit..Ja, meine 3-Monatsfrist habe ich überstanden..

Ich freue mich gerade beim Durchlesen dieser Seiten, dass ich Teil von diesem Ganzen war. 

http://www.youtube.com/watch?v=3Bu6SxOZ7M8
[R.C.] am 11.6.10 12:16


Wiedermal ich

 

 

So irgendwie tut sich hier nichts und das will ich ändern,ich rufe meine mitschreiber herzlichst dazu auf,sich hier mitzuteilen,sonst können wir das ding auch dicht machen!

 

 

Ich muss sagen ich befinde mich ziemlich im wandel und unzufrieden bin ich auch absolut.Mein fuss tut mir schon wieder weh,obwohl ich mich die letzten tage so gut wie nie bewegt habe,dazu kommt eine komischer rachenschmerz auf der linken seite der aufs ohr abstrahlt (vor drei tagen wars noch die  rechte seite) Kurz um mein Körper dreht gerade absolut durch und schliddert von einer scheisse in die nächste,ich krieg so langsam schiss das ich meinen job verliere und breche quasi in panik aus,wenn ich merke das ich schmerzen habe...liest sich jetzt alles sehr dramatisch,ist aber so!

 

Desweiterem habe ich heute nacht schlecht geträumt und bin mit dem gedanken aufgewacht,das alles irgendwann vergeht,ein tolles thema für träume um drei uhr nachts,besonders wenn es die erste nacht,nach zwei nächten ist,die man wieder alleine schläft,geschüttelt von diesem gedanken,bin ich dann in die küche,hab ein glas wasser getrunken,mich an meine katzen gekrallt und versucht einen klaren gedanken zu fassen,mich einfach runter zu holen,denn im endeffekt ist nichts vergänglich,alles was wir tuen hat eine konsequenz und hinterlässt einen bleibenden eindruck,das ist so.Wenn ich z.b. einem gast ein tolles essen zubereite,wird er sich vielleicht sein leben daran erinnern,weil er vielleicht ein toller feinschmecker war oder so.Und jeden fussabdruck den ich in einem herz hinterlasse wird auch dort für immer bleiben,seis jetzt negativ oder positiv.Und auch der tod muss ja nicht das ende der welt sein,hoffe ich zumindest.

 

 

 

Desweiteren kotzt mich dieser schnee an,ich mein was soll das bitte?Ich möchte gerne sonne haben,ganz viel sonne,ich möchte im shirt rumlaufen,bis nachts in irgendeiner strandbar sitzen und den abend mit einem bier ausklingen lassen,mit guten freunden.Die zwischenmenschlichen beziehungen in meiner wg haben sich auch verlagert und irgendwie fühl ich mich so aussen vor,so als wenn ich da irgendwie gar nicht mehr relevant bin und ich hab ein grosses problem damit außen vor zu sein,mittendrin gefällt mir absolut besser.

 

 

Mh ja und jetzt hör ich glaub ich einfach mal auf mit diesem getippsel,denn im endeffekt,hat jeder von uns sein päckchen zu tragen und muss damit hübsch alleine klarkommen.

 

Es grüßt sie.

 

[M.V.]

 

 

[M.V.] am 15.3.10 09:44


Was neues....

 

So nachdem hier lange nix geschrieben wurde,mache ich den anfang.

 

Nachdem ich nun fast zwei wochen krankgeschrieben bin,hab ich mich mal wieder etwas in der frauenwelt umgesehen und war direkt die auserwählte für ein date,welches ich heute hatte.War gut

 

Ansonsten passiert hier im moment nich viel außer das [R.] uns vielleicht besuchen kommt,ende des monats das fände ich sehr toll,denn sie fehlt mir sehr,solltest du das lesen prinzessin,ich freu mich wenn ich dich wiedersehe...

 

In den knapp zwei wochen,wo ich untätig zu hause rumliege,muss ich sagen das ich kein hartz4 leben führen könnte,das wär mir echt zu krass,immer nur rumhocken zu hause,kein wirkliches ziel zu verfolgen,einfach nur dahin vegetieren?!Nein danke.Ich glaube das man dabei auch an selbstwertgefühl verliert...und dick wird man davon bestimmt auch,ich mein schaut euch mal die hartz4 sendungen an,da sind nicht gerade schlanke menschen dabei

 

Ja und was gibts sonst neues?Ach [N.] macht gerade urlaub in L.A.,kann man ihr auch nicht verübeln,ich glaub wenn wir alle könnten würden wir uns manchmal urlaub von der wg gönnen

 

so das wars auch erstmal.

 

Es grüßt sie....

 

[M.V.]

[M.V.] am 6.3.10 00:30


Sonntag....

 

 

Guten Morgen

 

Es ist sonntag was für ein herrlicher Tag,die sonne blinzelt zwar nur so ein bisschen durch,aber immerhin ist sie da.Irgendwie habe ich gerade festgestellt,das hier ein blockeintrag fehlt,ich hoffe doch das es hier nicht zu einer gewissen manipulation gekommen ist?!

 

Also so langsam muss ich sagen habe ich mich an dieses herumsitzen gewöhnt und einfach aktzeptiert,das diese auszeit irgendwie seinen sinn hat,meine katzen freuen sich das ich so viel zu hause bin und ich bin eigentlich auch gern zu hause,auch wenn mir mein betrieb und arbeit schon sehr fehlt,schliesslich bin ich ja gerne ein kleiner workaholic irgendwo in mir drinne,aber es gibt etwas was mich ziemlich annervt und zwar das ich nicht feiern gehen kann,ich wär gestern super gerne mit ner freundin ins So36 gegangen,aber naja irgendwann ist der fuss dann auch wieder heile und dann hat mich die partywelt von berlin auch wieder

Ansonsten gibt es hier nicht viel neues der Gesundheitszustand von [I.E.] besser sich, [R.C.] hat die biowelt auch erfolgreich im griff,auch wenn kunden ihr komische sachen von verstopfungen bei neumond erzählen und [N.] steht wie immer am herd und kocht tolle sachen,ja und ich bin mittendrinn und geniesse mein zeitweises freihaben,allerdings fehlt mir in den letzten eine gute freundin sehr,mal sehen vielleicht ruf ich sie einfach mal an und frag sie ob sie nicht mal wieder vorbeikommen möchte...

 

So damit schliesse ich diesen blogeintrag auch wieder,aber einen hinweis hab ich noch,das neue album von alicia keys ist absolut toll..

 

Es grüßt sie

 

[M.V.] 

[M.V.] am 28.2.10 10:12


copine d'un autre été

Manchmal geschieht so vieles um uns herum, dass wir das Wesentliche aus dem Blick verlieren. Vielleicht lassen wir es gerade deshalb zu, dass diese eigentlichen Nebengeschichten uns so sehr tangieren, damit wir verdrängen können, was wir wirklich erledigen müssten.

Eine abwechslungsreiche Woche liegt hinter mir/hinter uns.

Von Sonntag bis gestern Abend war [T.B.] hier, die Zeit tat gut, ebenso die Telefonate mit [T.M.]..Unser Kulturprogramm wurde zwar zwangsreduziert, war dafür aber wirklich gigantös..Annamateur&Außensaiter im BKA..So wahnsinnig faszinierend, welch Stimme ein Mensch haben kann, welch Bühnenpräsenz und dass nicht nur auf Grund ihres Gewichtes..Das Studieren des Publikums im Vorfeld absolvierte ich zwar größtenteils alleine, da [T.B.] es doch vorzug den Versuch zu unternehmen auf meinem Handy einen neuen Tetrisverschnitt-Rekord aufzustellen, aber dafür konnte sie sich dem penetranten Lachen des Mannes aus der Vorreihe nicht entziehen, ebenso wenig wie den Freaks rechts vor uns..

Ein wirklich gelungener Abend..Der für einige Lacher sorgte, sei es [T.B.]'s wiedererlerntes Rülpsen, das sie gerade zu Beginn der Vorstellung demonstrieren musste, die Imitationen von ihr à la "Liebe (...) Ich (...)" etc.pp. [das musste jetzt nochmal sein und ich hülle mich diesbezüglich nun auch wieder in Schweigen, aber die Stimme dazu im Kopf ist gerade so lustig] oder [T.B.]'s Sorge um die Gesundheit der leichtbekleideten Straßenprostituierten..Beliebig zu ergänzen..Ach ja, lernen durfte ich, dass Knoppi der Grund für ihren Besuch hier war, Knoppi soooo süüüüüüüß und achso puuuuutzig ist, aber irgendwie auch ein bisschen viel haart..

Nej, dit war echt schön..Aber irgendwie verging die Zeit ziemlich schnell..Und der Wunsch die beiden T's wieder in Reichweite zu haben ist nicht gerade gering..Obwohl ich zugeben muss, dass ich so mundfaul heute bin, dass selbst die mich heute nicht zu langen Redearien bekommen hätten..

Btw: [T.M.] dieser Link war soooo göttlich..

Seit dem mein quasi Herzschrittmacher gestern wieder gen Heimat gefahren ist, ist wieder viel Zeit..Viel Zeit für merkwürdige Erlebnisse à la wiederkehrende Menschen, pünktliche Busverbindungen, Verkaufsfreundlichkeit etc.pp..

Und viel innerliches Sinnieren über..Ja, über was eigentlich? Über die merkwürdigen geballten Krankheitsanzeichen in dieser Konstellation hier oben..Von verletztem Fuß über Zahnschmerzen, Magenschleimhautentzündung, Fresssucht, sich selbst anknabbern und Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom ist bei den Menschen und Katzen hier ja gerade alles vertreten..Eventuell müsste man mein sinnfreies drauflosschreiben über komplett banale Dinge auch noch mit in die Aufzählung nehmen, wenn jemand einen passenden Namen dafür hat: immer her damit..

Ich habe gerade Lust mit [I.E.]'s Mitbewohner zusammenzusitzen und sich der Musik hinzugeben und ein wenig zu sinnieren..Wo mir auffällt: Der neue Tag bringt jetzt schon Veränderungen mit sich, immerhin fällt mir nicht mehr nur ein, wozu ich keine Lust habe sondern im Gegenzug mir fällt auch etwas ein, was ich gerne machen würde..

Und irgendwie gerate ich gerade in die quatschi-Laune..Aber damit werde ich jetzt wahrscheinlich gerade alleine stehen..Der eine Teil hat sich schon zur Nachtruhe begeben und wird hoffentlich in diesem Moment auch schon friedlich am Träumen sein, ein anderer Teil ist gerade hoffentlich fett am Feiern und ein weiterer Teil hat entweder in der Hansestadt gerade Besuch oder ist zumindest nicht erkennbar online, so dass ich auch da jetzt nicht die Weckerin spielen möchte..

Während die Musik im Hintergrund läuft, man den Großteil schon gar nicht mehr wahrnimmt, gibt es immer wieder ein paar Lieder die hinausstechen, die einem erst wieder bewusst machen, dass man nicht in der Stille schreibt, sondern die Assoziationen wecken, die den Schreibfluss kurzzeitig abbrechen lassen und einen auf Wanderschaft in die eigene Seele begleiten..Sie rufen Erinnerungen wach, an lang vergangenes ebenso wie an gefühlt gerade einmal geschehenes..Es ist faszinierend was Musik mit uns machen kann..Ist sie nicht mit das Einzige, was wir uns langfristig wirklich merken können, wo schon ein paar Instrumente am Anfang reichen, um Lieder wiederzuerkennen, um einen Liedtext wieder präsent werden zu lassen? Und gleichzeitig die Verbindungen die wir mit Musik aufbauen, sie lösen so oft etwas in uns aus, können scheinbar sogar Gerüche transportieren, die uns damals in der Nase lagen, können Stimmen und Worte von Menschen wieder an die Oberfläche holen oder uns einfach weiter tragen..

Wenn man immer könnte, was man wollte, wo würden wir dann heute stehen? Bedeutet es automatisch, dass man etwas nicht will, wenn man nicht das tut, was man könnte?

Ah, ich glaube im Bus gestern hab ich schon gedroht, dass dieser Blog vermutlich bald stark gefüllt sein wird mit Banalitäten und Unzusammenhängenden, nur um irgendwas zu schreiben..

Einige Menschen schaffen es mit Banalitäten die größten Wunden zu schaffen, in riesengroße Fritteusen bei anderen zu laufen..Und manchmal fragt man sich, ob sie es beabsichtigt tun, um zu verletzen oder einfach nur nicht über das nötige Fingerspitzengefühl verfügen..Vermutlich letzteres..Aber es gibt diese Momente..In denen ist kein Platz für Verständnis, da ist einfach nur dieses unbändige Gefühl da, ihnen im Gegenzug Dinge an den Kopf zu werfen, bei denen man weiß, dass man sie ebenfalls verwunden könnte..Aber dann beherrscht man sich..Schluckt die Worte hinunter, beißt sich auf die Zunge und lacht. Ist sowieso das Beste habe ich gehört..Ganz viel Lachen und Unsinn verzapfen, soll den Menschen helfen, denen der Mut fehlt, aufrichtig zu sein, die resigniert haben oder denen schlicht und einfach die Worte fehlen..Immer schön lachen..Der Clown..Wo wir wieder den Bogen zur Musik geschlagen hätten..

And maybe someday we will meet and maybe talk and not just speak

Stetiger Wechsel von Entfremdungsgefühlen und Annäherungen..Von Sprachlosig- und Unfähigkeiten.

Paul Scheerbart

Wenn die große Sehnsucht wieder kommt,
Wird mein ganzes Wesen wieder weich.
Und ich möchte weinend niedersinken -
Und dann möcht ich wieder maßlos trinken.

Muhahaha..Jetzt könnte ich wieder von der Großartigkeit der eigenen Gedankenwelt erzählen, dem alles ausmalen können in der Fantasie..Oder ich könnte es auch einfach gut sein lassen..

Und schreiben, dass ich mich sehr freue, morgen wieder zu arbeiten..Langsam hab ich den Dreh raus, wann ich welche Tastenkombi drücken muss, wo ich die Menschen hinschicken muss, wenn sie nach Hefeflocken verlangen und dass das Wort instant vielfältige Aussprachen erhalten kann.

Nachdem mich gerade das unbändige Gefühl überkommt, die Musik voll aufzuschrubben, werde ich bei der nächsten Heimatreise die guten alten riesigen Klangkopfhörer mitnehmen..

Ich hab Lust auf eine der früheren Glockseenächte, als die Musik und das Publikum noch nahezu perfekt waren, der Zauber der Nacht einen begleitete, man umgeben von dem letzten Hauch der Unschuldigkeit auf den Bus wartete und morgens die Treppen zur Whg. nur noch halb traf..Nur für einen kurzen Augenblick eine Zeitreise antreten zu dürfen..Ja, schön wär dit.

So, nach knapp zwei Stunden halb schreiben und halb in Gedanken versinken stelle ich nun wie schon im ersten Absatz fest, dass es mir mal wieder grandios gelungen ist, mich mit Nebenbeschäftigungen von dem eigentlichen abzulenken, was durch den Kopf schwirrt..Zumindest die Hälfte der Zeit..Aber alleine das ist doch schon mal lobenswert..Oder so..Wenn man jetzt auch noch anfängt, die Nebenbeschäftigungen umzuwandeln in Hauptaufgaben, könnte man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen..Yes, yes, somit habe ich nun auch eine neue Lebensaufgabe gefunden..

Und jaaa..Für die Yann Tiersen-Hörerinnen besonders in den H-Städten: Mir ist bewusst, dass die Titel-Zeile falsch ist..Aber irgendwie hab ich das von anfang an so gelesen und find es um einiges treffender..So..Punkt..e.

Gutes Nächtl und eine große Verzeihung an diejenige, die evtl. heute Nacht bei Langeweile, Mitteilungsdrang und Schlaflosigkeit meinerseits von einem Anruf oder einer SMS aus dem Schlaf gerissen wird..

Und bevor ich jetzt endgültig auf Bloggen klicke:

Die anderen Mitinhaber dieses Blogs mögen bitte auch ganz bald wieder etwas schreiben, um

d)en Blog am Leben zu erhalten

e)in wenig Abwechslung hineinzubringen

m)ich zu beschäftigen

und bevor ich jetzt in Versuchung gerate für jeden Buchstaben des Alphabets einen Grund zu schreiben:

Au revoir!

 

 

 

[R.C.] am 28.2.10 20:08


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung